Adventlicher Erfolg

Vielen Dank an alle BesucherInnen unseres Standes auf dem Weihnachtsmarkt Idstein.
Das erste Jahr dabei, ein eher unwilliger Petrus … das waren Parameter, die uns mit sehr nüchterner Erwartungshaltung haben antreten lassen.

Aber wir wurden eines grandiosen Besseren belehrt. So viele tolle Gespräche, so viel Wertschätzung für unseren Stand, unsere selbst erstellten Gartenprodukte und für unser Engagement im Bürgergarten insgesamt und – auch nicht ganz unwichtig – ein sensationelles Spendenverkaufsergebnis.

Wir sind überwältigt und dankbar!
Denn so können wir nochmal leichteren und froheren Herzens die Gartensaison 2019 planen und angehen.
Wir freuen uns drauf! Und auf jede/n Mitgärtner/in und jede/n Besucher/in unserer Veranstaltungen. Denn auch für 2019 haben wir schon wieder ganz schön was vor.

Jetzt jedoch erstmal: Schöne Adventszeit und friedliches Weihnachtsfest!

Generalprobe

Am Samstag haben wir uns auf dem Adventlichen Hoffest in Oberauroff schön warmgelaufen für den Weihnachtsmarkt in Idstein, der am 7. Dezember um 17 Uhr eröffnet werden wird.

Wir hatten nur eine kleine Auswahl all unserer Weihnachtsmarktprodukte dabei – und das war letztlich auch ganz gut, sonst hätten wir womöglich nochmal neu in die Produktion gehen müssen, so attraktiv waren unsere Angebote offenbar. Wir finden: Es gibt Schlimmeres (zum Beispiel, daß Petrus kein Einsehen haben und die Regenwolken ab Freitag wieder ausschütteln könnte).

Sollte es aber wirklich Schmuddelwetter geben, dann ist das erst Recht ein Grund, auf den Weihnachtsmarkt und an unseren Stand zu kommen:

Die drei Sorten komplett natürliches Badesalz duften schon köstlichst-entspannend unter den fest zugedrehten Schraubdeckeln hervor, z.B. nach Lavendel. Mit einem dieser Salze ein Vollbad genommen, dazu oder danach eine Tasse unserer Tees „Jahrgangsedition 2018“ oder „Schlechtwetter-Tee“ … und so ein Regentag wird richtig gemütlich.

Saisonbezug

Adventszeit ist – leider – gerne auch mal Erkältungszeit.

Gut, daß wir auf dem Adventlichen Hoffest am Samstag wie auch auf dem Weihnachtsmarkt in der kommenden Woche auch Gurgel- und Inhalationslösung anbieten. Aus Römischer Kamille (Chamaemelum nobile L.) von Demeter-Qualität.

Bitte bleiben Sie gesund – und wenn Sie doch krank werden sollten: Wir haben Abhilfe für Sie!

Der Countdown läuft

15 Mal werden wir noch wach

Auch wenn die Adventszeit offiziell noch nicht begonnen hat, für BürgergärtnerInnen gilt bereits:

„15 Mal werden wir noch wach“,
bis wir am 7. Dezember die Klappläden unseres
Weihnachtsmarktstandes auf dem König-Adolf-Platz öffnen.

Und 2,5 Tage lang anbieten, was Garten und Hexenküche an
Heilprodukten und Naturkosmetika, Deko- und Nutzartikeln, Schönheits- und Entspannungsprodukten.

Um die Vorfreude zu steigern, werden wir das eine oder andere „Kalendertürchen“ schon vorher öffnen und als Sneak Preview zeigen, was wir uns alles ausgedacht haben und für Sie hergestellt haben. Garantiert biologisch, dynamisch, freilaufend und legefrisch, sozusagen.

Das erste Türchen öffnen wir heute:

Für ganz Ungeduldige

Wer nicht bis zum Weihnachtsmarkt vom 7. – 9. Dezember 2018 warten mag,
besucht uns an unserem Stand mit ausgesuchter Vorauswahl unserer Gartenprodukte auf dem

Adventlichen Hoffest des Archehof Oberauroff am
Samstag, 1. Dezember 2018, ab 11 Uhr (bis ca. 17.30 Uhr)

Duftiger Blickfang

Kräuterspiralen ermöglichen die Schaffung von 3 – 5 Kleinklimazonen, in denen dann Pflanzen mit unterschiedlichen Boden-, Licht- und Wasser-/Trockenheitsansprüchen gedeihen können.

Sie lassen sich gut als Trockenmauerstrukturen erstellen, was den Zusatznutzen birgt, daß sich in den Fugen Schutz-, Nist- und Ruhezonen für Insekten, Echsen und andere Kleintiere ergeben.

Außerdem sieht das Ergebnis gut aus und duftet auch ganz wunderbar – bei uns ist es eine Mischung aus über 30 Würzpflanzen, die jetzt ihren Duft verströmen.

Vor dieses Ergebnis, auf das die BürgergärtnerInnen durchaus ein bißchen stolz sein dürfen, hatte Göttin Demeter allerdings schon einiges an Schweiß und Knochenarbeit gesetzt – angefangen vom Schlagen der Faulschieferbrocken im Steinbruch bei Steinfischbach.

Da ein Bild mehr als 1000 Worte sagt, erzählen wir die Entstehungsgeschichte des neuesten Hinguckers im Bürgergarten doch einfach in Bildern.

Die Farben des Sommers

Die Farben des Sommers lassen sich auf verschiedene Weise einfangen und festhalten.

Wer zeichnen kann – und noch besser zeichnen lernen will – trifft sich mit Public Arts-Künstler Ingo Bürger sonntags im Garten zu MitBürger im Garten.

Wer fotografieren kann, hat die leider schon vergangene Blütenpracht mit der Kamera festgehalten.

Und wir haben die sonnigen Farben und Heilkräfte der Ringelblume (Calendula officinalis) in unserem ersten Naturkosmetik- und Heilsalbenprodukt konserviert haben:

Frische Blütenblätter der Ringelblume werden für die Ölextraktion verwendet.

Nach drei Wochen im verschlossenen Extrahiergefäß hat das Öl die Farbe (und Wundheilstoffe) der Calendula-Blüten angenommen.

Die Blütenfeststoffe werden herausfiltriert…

… und das Öl, mit Bienenwachs versetzt, abgefüllt.

Eine eindrucksvolle Demonstration der Heilkräfte von Calendula bei Quetschungen hat Bürgergärtnerin Birgit nur Tage später im heroischen Selbstversuch durchgeführt:

Beim Transport der Faulschiefer-Brocken für unsere Kräuterspirale hat sie sich derart den Finger gequetscht, daß eine Blutblase innerhalb einer Minute aus dem Nagelbett hervorsprang. Drei Tage Dauerbehandlung mit Calendula-Salbe und die Quetschung war komplett schmerzfrei und auch optisch fast vollständig ausgeheilt.

Bürgergarten-Naturprodukte

Dieses und weitere Pflege- und Heilprodukte mit rein natürlichen Inhaltsstoffen sind erhältlich:

  • vor Ort beim Samstags-Gärtnern & bei Veranstaltungen
  • auf dem kommenden Weihnachtsmarkt 2018
  • auf Anfrage über info@buergergartengesellschaft.de